Buchstraße | Uni Park Gebäude 7 | 73525 Schwäbisch Gmünd
Kontakt:
info@sammlungosten.de
Tel: 07171 1819026
Ansprechpartner:
Dr. Kurt Scholze, Klaus Rollny
In der SAMMLUNG OSTEN sind Privatdokumente, Schriften und Bücher zum Thema Flucht, Vertreibung und Eingliederung in der neuen Heimat archiviert. Die SAMMLUNG OSTEN umfasst ca. 120 laufende Meter an Unterlagen aus und über die nach dem 2. Weltkrieg verlorenen Gebiete im Osten, die zur Benutzung durch Interessierte der Öffentlichkeit bereitsteht.
Die Sachgebiete:
Bildbände
Zeitungen, Zeitschriften, Presse
Fotos von Personen
Postkarten, Ansichtskarten
Private Briefe
Bücher: Vertreibung, Neuansiedlung, neuere Geschichte, Nazizeit
Dokumente zur Vertreibung
Heimatbücher, Heimatkunde, Kultur
Jahrbücher, Monatsschriften von Vertriebenengruppen
Bücher, Biografien, Dokumente über Persönlichkeiten
Schmuck
Literatur über Industrie, Handel, Gewerbe
Schriftsteller und Künstler aus dem Osten
Bücher, Schriften in tschechischer Sprache
Vertriebenenorganisationen, Bruna, VdK, BdV, Leuteltgesellschaft
Kalender von Vertriebenenorganisationen/Vereinen
Schriften, Gebetbücher, Vereine, Gemeinden
Mundartliteratur, auch Musik
Festschriften, Chroniken, Ansprachen, Ausstellungen
Medien, CD usw.
Einzeldokumente:Flucht, Vertreibung, Integration, priv. Dokumente
Fotos: Bilder-Landschaften und Gebäude
Fotos: Vertreibung, Flucht, Krieg
Wappen, Wappentafeln, Landkarten
Industrie, Gewerbe aus dem Osten , bes. Neugründungen im Ostalbkreis
Siedlungsbaugesellschaften, Gründungen in der Wohnungsnot
Verzeichnis: Heimatstuben, Archive, Museen, Archivarbeit
Die neue Heimat: Orte, Landschaften, Menschen, nicht Industrie und Gewerbe
Geschenke
Unterlagen: Sammlung Osten, intern, extern, auch Presse über Archiv
Unterlagen Parlerring, Arbeitsgemeinschaft Osten
SAMMLUNG OSTEN, eine Aktion „Gegen das Vergessen“. Von 1945-1947 hat Schwäbisch Gmünd und Umgebung ca. 15.000 Vertriebene aus den Ostgebieten, besonders dem Sudetenland aufgenommen. Diese Menschen und deren Nachkommen haben beigetragen, diese SAMMLUNG OSTEN aufzubauen. Nach ihrem Abschluss wird die privat aufgebaute und derzeit noch privat betreute Sammlung in die Bestände des Stadtarchivs aufgenommen.

Interessierte bitten wir um Ihre Kontaktaufnahme.
© Fotos: Klaus Rollny
IMPRESSUM